Kindheit an der Katzbach

Clarissa Höschel - Kindheit an der Katzbach - Eine niederschlesische Chronik der Jahre 1920-1947
Clarissa Höschel
Kindheit an der Katzbach
Eine niederschlesische Chronik
der Jahre 1920 bis 1947
 

70 Jahre nach Kriegsende, Flucht und Vertreibung verliert sich mehr und mehr die Erinnerung an die ehemaligen deutschen Ostprovinzen. Zeitzeugen gibt es nur noch wenige, gleichzeitig stellen deren Kinder und Kindeskinder immer öfter Fragen nach der Lebenswelt ihrer Vorfahren.

Am Beispiel des niederschlesischen Dorfes Pohlschildern wird diese Lebenswelt skizziert und die vermeintlich glückliche Kindheit der in den 1920er Jahren Geborenen hinterfragt.

Aufgewachsen in einer Nachkriegs- und Krisenzeit, haben sie als Kinder und Jugendliche die Entstehung Nazi-Deutschlands miterlebt, um als junge Erwachsene den Traumata von Krieg, Flucht und Vertreibung ausgesetzt zu sein.

Die Wenigsten von ihnen haben davon erzählt. Umso wichtiger ist es für die Nachgeborenen, zu wissen und zu verstehen, was ihren Vorfahren widerfahren ist.

Erhältlich direkt hier (E-Mail bitte an clarissa.hoeschel@pohlschildern.de)
oder im Buchhandel.
ISBN-Nummer 978-3-86460-550-5

EUR 14,90
Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands. Auslandsversand auf Anfrage.


> Informationen zur Lesung

Interview mit Clarissa Höschel - MM 18. März 2017 > Interview mit Clarissa Höschel
zu "Kindheit an der Katzbach"
Münchner Merkur, 18. März 2017
 
Eine Übersicht des Dorfes Pohlschildern mit allen Bezichnungen

 

> Dorfübersicht mit allen Bezichnungen (PDF 1,6 MB)

 

 

Pohlschildern-Archiv - c/o Dr. Clarissa Höschel - Sonnendorf 14 - 85457 Wörth    -    clarissa.hoeschel@pohlschildern.de